Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen in Bielefeld   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Der Paritätische in Bielefeld  · 

Der Paritätische in Bielefeld


Begleitete fremdsprachinge Frauengruppe für Neumigrantinnen

Die Gruppe in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und bei Bedarf mit Sprachmittlerinnen für Arabisch und Kurdisch startet

am Montag, den 11. September 2017 im (Uhrzeit bitte bei der Anmeldung erfragen)
im IBZ, Teutoburgerstraße 106, 33607 Bielefeld, im großen Saal im Erdgeschoss.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung: IBZ Migrationsberatung | Frau Peczynsky
Tel.: 0521 52 190 32 | Mail: sozialberatung@ibz-bielefeld.de

 Info in Arabisch (108KB)
 Info in Kurdisch (70KB)

05.09.2017


Elternkurs
Starke Eltern - starke Kinder

Das Angebot richtet sich an Eltern von Vorschulkindern und umfasst 8 Termine. Der neue Kurs beginnt am

20. September 2017 und findet immer mittwochs, von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr (außer am 11. November) im Haus des Kinderschutzbundes, Ernst-Rein-Straße 53, 33613 Bielefeld statt.

Anmeldung: Deutscher Kinderschutzbund | Elvira Hübert
Tel.: 0521 97 79 78 13 | Mail: e.huebert@kinderschutzbund-bielefeld.de

05.09.2017


Woche für pflegende Angehörige 2017

Die Woche dient in erster Linie als Würdigung und Anerkennung der Leistungen der vielen Angehörigen, die in die private Pflege eingebunden sind. Vom 23. bis 29. September 2017 sind wieder verschiedene kostenfreie Veranstaltungen, z.B. Gala-Diner, Kino, Konzerte, geplant.

Ausführliche Informationen gibt es auf der Website, hier...

14.06.2017



Veranstaltungsreihe stand.punkte

Die Kooperationsveranstaltungen von Arbeit und Leben Bielefeld, dem DGB Stadtverband Bielefeld, der Volkshochschule Bielefeld und der Stiftung Solidarität beleuchtet politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Strukturen aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die erste Veranstaltung findet am
Donnerstag, den 28.9.17 um 19.00 Uhr, im Historischen Saal der VHS statt.

Referent: Prof. Dr. Rudolf Hickel
Thema: Bundestagswahl 2017 – Wie geht es wirtschafts- und sozialpolitisch weiter?

 Flyer stand.punkte (698KB)

05.09.2017


exit RACISM
rassismuskritisch denken lernen

Autorinnenlesung von Tupoka Ogette

Freitag, 6. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Gemeinschaftsraum der Hausgemeinschaft im Pauluscarree


Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keiner möchte rassistisch sein, und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff. Das Buch begleitet die Leserinnen und Leser bei ihrer mitunter ersten Auseinandersetzung mit Rassismus und tut dies ohne erhobenen Zeigefinger.

 Flyer (82KB)

Der Paritätische Gesamtverband

Gegen rechte Demagogen
für eine solidarische Politik

Der Paritätische Wohlfahrtsverband zeigt sich tief besorgt über längst überwunden geglaubte rechtsradikale und rassistische Umtriebe im Wahljahr 2017. Hintergründe und Ursachen für dieses Phänomen sind vielfältig und komplex. Für den Paritätischen wesentlich ist jedoch das Wachsen sozialer Ungleichheit und sozialer Unsicherheit. Aus diesem Anlass verabschiedete der Verbandsrat des Paritätischen Gesamtverbandes am 7. April 2017 seine Resolution für eine solidarische Politik.

Die Resolution, die Charta gegen Rassismus und Rechtsextremismus des Paritätischen vom September 2014, Fakten gegen Vorurteile und die Broschüre Wahrnehmen - Deuten - Handeln - Rechtsextremismus in der sozialen Arbeit keinen Raum geben vom Dezember 2016 sind auf der Website des Paritätischen Gesamtverbandes eingestellt...

09.06.2017


Asylrechtsverschärfung: Paritätischer kritisiert Gesetzesentwurf der Koalition zur "besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht"

Pressemitteilung des Paritätischen Gesamtverbandes vom 17.05.2017
Von: Janina Trebing

Deutliche Kritik übt der Paritätische Wohlfahrtsverband an dem „Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht“ und appelliert an den Bundestag, seine Zustimmung zu verweigern. „Der von CDU/CSU und SPD eingebrachte Entwurf ist verfassungsrechtlich fragwürdig und missachtet insbesondere die Rechte von Familien, Kindern, Traumatisierten und sonstigen besonders schutzbedürftigen Personen“, kritisiert Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes.
 
Mehr auf der Website des Paritätischen Gesamtverbandes... Dort stehen auch der Brief des Paritätischen an die Mitglieder des Innenausschusses und die Stellungnahme zum Gesetzentwurf als Download zur Verfügung.


 

Freiwilligenagentur Bielefeld - Eine Kooperation der Wohlfahrtsverbände und der Stadt Bielefeld [Mehr]
Armutsbericht 2017 [Mehr]
Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr Informationen, Bewerbung usw. bei den Internationalen Jugend - Gemeinschafts - Diensten [Mehr]


 
top