Teilnehmende in einer Videokonferenz halten Schilder in die Kamera mit der Aufschrift "LSBTIQ* willkommen!".

LSBTIQ* willkommen!

Organisationen zeigen zum IDAHOBIT am 17. Mai 2021 ein Zeichen gegen Queerfeindlichkeit

Jährlich am 17. Mai findet der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (englisch: International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia, kurz IDAHOBIT) statt. Unter dem Motto „LSBTIQ* willkommen!“ hatte das Queere Netzwerk NRW, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, in diesem Jahr dazu aufgerufen, ein Zeichen für LSBTIQ*-freundliche Orte und Institutionen und damit gegen alle Formen der Queerfeindlichkeit zu setzen.

Zeichen und Forderung

Das Motto „LSBTIQ* willkommen!“ bietet teilnehmenden Institutionen, Einrichtungen, Kommunen und anderen Organisationen die Möglichkeit, zu zeigen, dass sie hinter den queeren Communities stehen und bei ihnen Menschen aller sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten willkommen sind. Zum anderen ist er eine Forderung der LSBTIQ*-Communities: Sie fordern Orte und Institutionen ein, an denen sie mit ihrem gesellschaftlichen Beitrag willkommen sind.

Online-Aktion am 17. Mai

Für die Aktion hat das Queere Netzwerk NRW Banner und Aufkleber mit der Aufschrift „LSBTIQ* willkommen!“ entwickelt. Mit diesen können die Teilnehmenden ein Zeichen gegen Queerfeindlichkeit setzen. Um die Botschaft breit zu streuen und breit gefächerte Aufmerksamkeit zu erreichen, sollen während des IDAHOBIT am 17. Mai 2021 Bilder mit diesen Bannern und Aufklebern in sozialen Medien und auf Websites geteilt werden.

Der Paritätische NRW beteiligt sich an der Fotoaktion anlässlich des IDAHOBIT 2021, hier zum Beispiel die Fachgruppe Migration, Frauen, Psychosoziale Beratung und LSBT* des Verbandes.
Auch der Facharbeitskreis Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt – Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* des Paritätischen NRW zeigt: „LSBTIQ* willkommen!“